NEWS VEREINSLEBEN JUGEND TERMINE INTERAKTIV INTERN
Infos Probe Stammorchester Chronik
  • Jahreshauptversammlung des Vereins der Musikfreunde e.V. 1921
    Neuwahlen: Alle Mitglieder der Vorstandschaft in ihrem Amt bestätigt

    Großostheim. Zunächst wurden alle aktiven und passiven Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Robert Morhart recht herzlich begrüßt. Im Anschluss wurde den verstorbenen Mitgliedern des Vereins in einer Schweigeminute gedacht. In diesem Jahr verstarb ein passives Mitglied. Im Rechenschafts-bericht des 1. Vorsitzenden wurde vor allem das 90-jährige Bestehen des Vereins hervorgehoben. Dies wurde im gut besuchten Jubiläumskonzerts, welches im Mai in der Bachgauhalle stattfand, gefeiert. Ein Highlight des vergangenen Jahres, sowohl in musikalischer als auch in gesellschaft-licher Hinsicht, war der 2-tägige Ausflug zum Rheinischen Schützentag in Dormagen. Hier waren sowohl aktive als auch passive Mitglieder mit on tour. Besonders hervorzuheben ist hier das am Sonntag abgehaltene Platzkonzert, welches viele begeisterte Zuhörer fand. Ein Dank geht hier an Familie Behl und Kern, welche den Kontakt nach Dormagen vermittelten.
  • Bläser und Popchor auf einer Bühne
    Gelungene Überraschung zum 90-jährigen Bestehen

    Großostheim. Mit den berühmten »Jubelklängen« von Ernst Uebel, die auch bei Krönungen und Olympischen Spielen erklingen, hat stilgerecht zum 90-jährigen Bestehen das Konzert des Vereins der Musikfreunde begonnen. Da jubelten die vielen Zuhörer zusammen mit Peter Winter, dem Präsidenten des Blasmusikverbandes Vorspessart, in der voll besetzten Bachgauhalle. Die Musiker warteten mit einer Überraschung auf. Sie holten »Joysonic« den Pop- und Jazzchor des Gesangvereins Concordia mit auf die Bühne. Das Ergebnis konnte sich buchstäblich hören lassen.
  • Hoch hinaus wie der Glacier-Express
    Großostheimer Blasorchester lockt den Frühling an

    Großostheim. Wie man den Frühling anlockt, wissen die Musiker vom Großostheimer Blasorchester: Bei seinem jüngsten Konzert unter Dirigent Heiko Launer zeigte das Ensemble seine Bandbreite vom traditionellen Marsch bis zum Beat. Mit dem Frühlings-Locken hatte schon das Jugendorchester unter Volker Behl angefangen. »Springtime« von Martin Klatschka war der Auftakt, ehe man sich bei der »Little Ouverture« von Josef Boehnisch und der »Romance in Blue« von Bernhard Gortheil der romantischen Stimmung hingab.
Termine
06.02.13 - Orchesterprobe
12.02.13 - Faschingszug Babenhausen
12.02.13 - Jugendprobe
13.02.13 - Orchesterprobe